Torwart-Legende Sepp Maier wird heute 80 Jahre alt

SteveJ

V:I:P
Registriert
21 Apr. 2010
Themen
673
Beiträge
2.561
Reaktionen
6.238
Josef "Sepp" Maier ist der erfolgreichste deutsche Torhüter aller Zeiten.
Europa- und Weltmeister, Europapokal – und Weltpokalsieger, viermaliger Deutscher Meister und Pokalsieger:
Der Bayer hat als Torwart alles erreicht. (y)

Heute feiert Maier seinen 80. Geburtstag – fern der bayerischen Heimat.
Seinen Ehrentag verbringt der gebürtige Niederbayer zusammen mit seiner Ehefrau Monika auf Mauritius.
"Ich bin kein großer Freund vom Feiern, deswegen haue ich ab", verrät die Bayern-Legende im Interview mit BR24Sport-Moderatorin Marianne Kreuzer.
In den Mauritius-Trip eingebunden ist die "Sepp-Maier-Golftrophy", ein alljährlich organisierter Golf-Trip mit ihm als Zugpferd.

Die 80 Jahre machen ihn doch etwas nachdenklich:
"Der Meterstab wird immer kürzer – aber die 100 möchte ich noch erleben. Ich mache mir keine Gedanken über den Tod – das Leben ist so schön:
Ich denke an das Leben und nicht an den Tod."


Sepp Maier brachte dem Fußball eine nie wieder dagewesene Leichtigkeit.
Er ist der Älteste der Achse, die den Ruhm des FC Bayern begründete. Und er ist der einzige Überlebende... :(
Vor "Kaiser" Franz Beckenbauer, dem Libero, war 2021 Gerd Müller gegangen, der einzigartige Stürmer, der versunken war im Nebel der Demenz.

Die RTL-Serie von Regisseur David Dietl, "Gute Freunde", die den Aufstieg des FC Bayern nachzeichnet, beschreibt, wie die Jungspunde Maier und Beckenbauer dem schüchternen Gerd Müller aus Nördlingen den Einstieg in München erleichtern, ihn im Training und Vereinsheim aufbauen, ihn auch mal mit in die Disco schleppen. :)
Sie gingen dann einen langen Weg zusammen – bis Beckenbauer und Müller sich in die USA verabschiedeten: Maier blieb.
Von den Stars der goldenen Jahre war er der loyalste. :thumpup)

"Gute Freunde", das sich nah an der wahren Geschichte entlang bewegt, zeigt den jungen Sepp Maier auch von der Seite, die er verbarg:
Vor Spielen saß er schlotternd auf dem Klo, war bemüht, den zitternden Händen den Stillstand zu befehlen.
Vor den anderen war er dann wieder der selbstsichere Spaßvogel, der Zaubertricks vorführte.

Eine Umfrage, was man mit Sepp Maier verbindet, würde genau das ergeben:
Er gab dem Fußball eine Leichtigkeit, kein Spiel konnte so ernsthaft und hitzig geführt werden, dass es vor einem Maier-Gag sicher war. :tongue)
Aber diese Haltung konnte er sich natürlich nur leisten, weil er verdammt gut war:
Der beste Torwart der Welt in der ersten Hälfte der 70er-Jahre und trotz Toni Schumacher und Oliver Kahn, die nach ihm prägend waren, der deutsche Torwart des Jahrhunderts.

Sepp Maier aus Anzing besetzte stets eine Sonderrolle. Die Öffentlichkeit sah ihm im Grunde alles nach.
Petar Radenkovic vom TSV 1860, den Mitte der 60er berühmtesten Torwart der Stadt und sogar als Schlagersänger erfolgreich ("Bin in Radi, bin i König“"), konterte er mit einem "Bin i Radi, bin i Depp, König is der Maier Sepp". :smilehappy)
Das wurde nicht als Affront bewertet, sondern als lokale Schmonzette weggelächelt.

Dass er sich eher kränkelnd ins Nationalmannschaftstor stellte, nur damit der Mönchengladbacher Rivale Wolfgang Kleff sich nicht empfehlen konnte – ja mei, Rivalität, Sport muss so sein. ;)
Elfmeter-Killer war er übrigens keiner: Nur neun von 81 Strafstößen konnte er parieren.

In den in seinem Namen geschriebenen Büchern "Ich bin doch kein Tor" sowie „…und wer küsst mich?“ wurden auch mal amouröse Eskapaden von Berufskollegen geschildert – doch das war dann nicht etwa eine Indiskretion, sondern die Heimtücke des Ghostwriters, der ihm was untergejubelt hatte.
Und ein paar Nationalspieler des Europameisterteams von 1996 schnauften tief durch, als ein privat vom Torwarttrainer Sepp Maier gedrehter Film von den Titelfeierlichkeiten mitsamt einiger nackter Tatsachen den Weg an die Öffentlichkeit fand.
Peinlich. Aber ist halt der Sepp. :)

Man ließ keine Kratzer am Bild von Sepp Maier zu. Er war der Gaudibursche, der im Olympiastadion während eines Spiels versuchte, eine Ente einzufangen.


Er vereinbarte mit dem Dortmunder Stürmer Willi Lippens die Aktion, die die wagemutigste des Jahrhunderts gewesen wäre, weil sie den Wettkampfgedanken in der Bundesliga karikiert hätte:
Maier wollte den Ball zu Gegner Lippens spielen und dieser ihn zurück – als stünden sie in einer Mannschaft. Letztlich trauten sie sich nicht.
Aber Maier nahm dem Fußball an anderer Stelle seine Gravität:
Als Teamchef Franz Beckenbauer ihn in den Trainerstab der Nationalmannschaft holte, ernannte er sich selbst zum "Bundestorwarttrainer" und erfand das Kürzel dazu: BTT.

Dass Jürgen Klinsmann als neuer Bundestrainer im Jahr 2004 entschied, dass Sepp Maier nicht mehr BTT sein dürfe, war einer der Momente, in denen der Ernst des Lebens und vor allem der Zorn Maiers notorische Fröhlichkeit verscheuchten.
Klinsmann missfiel, dass Maier Oliver Kahn favorisierte, den er auch beim FC Bayern trainierte.
Von Jens Lehmann hielt er weniger, er machte in der Torwartfrage Politik – für Klinsmann war Maier somit Störenfried.
Die Legende wurde geschasst. Maier trug das Klinsmann nach.

2008 machte Maier von sich aus Schluss bei den Bayern: Klinsmann war im Anflug auf München, Kahn hatte sein Karriereende verkündet.
Maier verband sein Wirken eng mit dem von Kahn, und es war ein Wunder, dass diese beiden so vollendet harmonierten:
Kahn, das griesgrämige Leistungstier, Maier, der Botschafter der Heiterkeit, die alles leichter mache.

Sepp Maier, aufgrund seiner Geschmeidigkeit "Katze von Anzing" genannt, weiß, dass er eigentlich schon ein zweites Leben in Anspruch nimmt.
Vor der Saison 1979/80 verunglückte er schwer mit dem Auto – Aquaplaning. :eek:
Uli Hoeneß, der ins Krankenhaus nach Ebersberg eilte, erkannte, dass seinem Freund Schlimmeres widerfahren war als bloß die diagnostizierten Rippenbrüche.
Er leitete die Verlegung nach Großhadern in die Wege, wo Maier notoperiert wurde; er hatte schwere innere Verletzungen.
Ohne den Uli, ist er sicher, "wäre ich seit 45 Jahren tot".

Die Fußballkarriere konnte er nach 442 Bundesligaspielen am Stück nicht fortsetzen, die Versicherung untersagte es. Doch die Lebensqualität blieb.
Er spielte Tennis im eigenen "Tennisparadies Sepp Maier", 2014 verkaufte er.
Er ist Golfer, während der Corona-Zeit kämpfte er darum, wieder aufs Grün gehen zu dürfen.
Der Bild am Sonntag sagte er: "Ich habe noch keine Ersatzteile in mir, keine Brille und kein Hörrohr." Ein typischer Maier.

Sein Humor stammt aus einer Zeit, in der ein Gag zündete, wenn er Äußerlichkeiten thematisierte.
Es genügte, wenn Maier sich ein paar Lederbälle unter den Trainingsanzug steckte und einen dicken Menschen mimte.
Der Schriftsteller Benjamin von Stuckrad-Barre nannte Maiers Art "die Leute vollbayern".
Aber dieser Humor konserviert sich in Sepp Maier als liebenswürdige Erinnerung an eine Zeit, die lange genug zurückliegt, um sie zu verklären.

Herzlichen Glückwunsch zum runden Geburtstag! 🥳

Seine sportlichen Erfolge:​

  • 473 Spiele für den FC Bayern München
  • 95 Spiele für die Deutsche Nationalmannschaft
  • Europameister 1972
  • Weltmeister 1974
  • vier Mal Deutscher Meister mit dem FC Bayern (1969, 1972-74)
  • vier Mal Pokalsieger mit dem FC Bayern (1966, 67, 69, 71)
  • drei Mal Europapokalsieger (heute: Champions League) mit dem FC Bayern (1974-76)
  • Europapokal der Pokalsieger mit dem FC Bayern 1967
  • Weltpokal mit dem FC Bayern 1976
Quellen: FC Bayern, BR24, Ippen-Digital, Bild, Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:

Buster

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
29 Aug. 2006
Themen
191
Beiträge
3.742
Reaktionen
6.054
Glückwunsch Sepp die "Ente" :smiley1939-1)
 

didi33

Super V:I:P
Registriert
10 Sep. 2012
Themen
4.904
Beiträge
14.349
Reaktionen
44.987
Einer wie Sepp Maier würde im heutigen Fußball erst einmal umerzogen sofern er überhaupt eine Chance im Profifußball bekäme.
 

TNT

Sprengmeister
Registriert
7 Juni 2022
Themen
306
Beiträge
8.908
Reaktionen
28.928
Ois Guade "Katze von Anzing" :laola2)
 
Oben