Trauer: "City"-Mitbegründer Fritz Puppel gestorben

SteveJ

V:I:P
Registriert
21 Apr. 2010
Themen
673
Beiträge
2.561
Reaktionen
6.238
Wie City-Sänger Toni Krahl der Nachrichtenagentur dpa mitteilte, ist er bereits am 10. Februar unterwartet im Alter von 79 Jahren verstorben. :(
"Uns fehlen die Worte und wir sind fassungslos, verlieren wir doch unseren über fünf Jahrzehnte langen Freund und Mitstreiter."
Der deutschen Musikwelt fehle somit "ein weiterer kreativer Kopf, der mit seiner Kunst, mit seinen Songs unser aller Leben bereichert und Millionen Menschen berührt hat".

Puppel hatte als Jugendlicher eine Lehre als Werkzeugmacher absolviert, aber schon 1963 zusammen mit dem späteren Puhdys-Sänger Dieter Birr seine erste Band gegründet: die "Lunic"s.
Als beide wenig später zur Armee einberufen wurden, waren die "Lunics" wieder Geschichte.

Er spielte in Studios oder auch als Ersatzmusiker auf der Bühne.
In den 70er-Jahren startete er dann so richtig mit seiner eigenen Band durch.
Zusammen mit Schlagzeuger Klaus Selmke holten sie noch einen Organisten, einen Bassisten und einen Sänger hinzu und gründeten 1972 in Ost-Berlin die Band "City".
Puppel war Gitarrist und Komponist der Band.

Die Band wurde zu einer der wichtigsten und erfolgreichsten DDR-Rockgruppen bekannt etwa für Hits wie "Wand an Wand", "Mir wird kalt dabei“ oder natürlich "Am Fenster“.


Aber auch bereits zur damaligen Zeit waren sie im nicht-sozialistischen Ausland bekannt. In den Hitparaden waren die Musiker regelmäßig vertreten.
Genau an dem Tag, als das City-Album "Keine Angst“" erschien, fiel die Mauer. DDR-Musik war zunächst abgeschrieben.
Aber bedeute das das Karriere-Aus? - Nö! ;)
Die Band City machte weiter, spielte zunächst in kleineren Clubs und gründete die private Plattenfirma "K&P Music".

Das ging einige Jahre so weiter – bis ihre Musik wieder die größere Masse in den Bann zog.
Die Fans kehrten Mitte der 90er-Jahre zurück, auch große Konzerthallen füllten sich wieder und sie verkauften bislang über 15 Millionen Tonträger. (y)

In der Bandgeschichte gab es unterschiedliche Besetzungen, doch Puppel war immer dabei.
Puppel habe die Band 50 Jahre lang durch Höhen und Tiefen geführt, bis zum Abschiedskonzert am 30. Dezember 2022, sagte Krahl (74).
"Er hat seine eigene Persönlichkeit, frei von musikantischen Eitelkeiten, immer hinten angestellt und war beseelt von der Idee, City als Band zu kreieren.
Mit kühlem Kopf war Fritz ständig der inspirierende Motor für die anstehenden Herausforderungen und wurde für seine Loyalität in der gesamten Musikszene geschätzt.“


R.I.P. Fritz Puppel 🕯️

Quellen: Tagesschau, Bild, Focus, Spiegel
 

SissyMFan

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
30 Okt. 2008
Themen
88
Beiträge
56.123
Reaktionen
46.890
:( Möge er in Frieden ruhen! 🕯️
 
Oben