Celebs - Celeb Bilder - Deutsche und Internationale Stars

Mr. Skin

Zurück   Celebs - Celeb Bilder Deutsche und Internationale Stars - Celebboard.net > Celeb News und allgemeine Diskussion > Off-Topic

Off-Topic Alles, was es sonst noch zu bereden gibt...

Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Off-Topic - Celebrity Gossip und Celebs


AntwortNeues Thema erstellen
 
LinkBack Themen-Optionen
  #21  
Alt 17.06.2017, 02:12
Benutzerbild von hirnknall
Special Member
 
Registriert seit: 02.11.2008
Erstellte Themen: 52
Geschriebene Beiträge: 349
Für Beiträge bedankt: 473
Erhielt 1.186 Danke für 171 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Mr. Skin

Zitat:
Zitat von Erlkönig Beitrag anzeigen
Wieso war das eigentlich damals bei Clintons kleiner Affäre so einfach ein Amtsenthebungsverfahren einzuleiten und jetzt bei Donald wird immer wieder betont wieviele Hürden da zu überwinden sind.
Na ja, an der Muschi zu spielen wiegt wohl nicht so schwer r

Haben die Republikaner soviel Angst davor , daß sie keinen Besseren haben ?

Und wenn ich dann noch die Worte vom rep. Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus in den Ohren habe : " He´s new in this job " .

Normalerweise steht doch in den Stellenanzeigen der Zeitungen nicht was man noch lernen muß , sondern was man mitbringen sollte , oder ?

Man kann ja vom Obama halten, was man will. besonders Guantanamo hätte er schließen müssen, aber eines kann ihm keiner nehmen. Er hat Amiland immer würdig vertreten im Gegensatz zu diesem Volliditoden, für den rechsstaatliche Prinzipien eine auslegbare Sache sind

Echt der Hammer, darf hier ich so was sagen, also gleich vorweg, ich hab nix gegen schwule Gemeinschaften, aber ich habe etwas gegen so eine schwule Drecksau wie diesen Trump

Meine schwulen Kumpels werden es mir die Ausdrucksweise verzeihen, aber einer, der ständig Lügen verbreitet, einer der ständig lügt, einer der seine alten Kumpels diffamiert, sorry dafür, aber so eine Drecksau darf nicht Präsident der USA sein

Hinweis: Um die Bilder von Celebs auf diesem Forum in voller Größe betrachten zu können, musst du dich bei uns registrieren! Natürlich ist alles kostenlos!

Mit Zitat antworten

Anzeigen
Mr. Skin
  #22  
Alt 17.06.2017, 17:19
Special Member
 
Registriert seit: 07.01.2009
Erstellte Themen: 31
Geschriebene Beiträge: 655
Für Beiträge bedankt: 3.842
Erhielt 1.266 Danke für 285 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Zitat:
Zitat von hirnknall Beitrag anzeigen

Man kann ja vom Obama halten, was man will. besonders Guantanamo hätte er schließen müssen, ...

Zumindest hat er die Zahl der Insassen verringert. Um es ganz zu schliessen , dazu bräuchte man wohl auch die Mehrheit im Kongress.

Aber was ist das für eine Arabienpolitik die Trump macht ??
Den einen Muslimen will er die Einreise verbieten , mit den Anderen macht er Säbeltänze.
Dafür gibts Waffen. Der langjährige Verbündete Katar , wo die Amis ihren regional größten Stützpunkt haben , wird " auf einmal " als Terrorhelfer entlarvt. Wie die Saudis den Terror unterstützen interessiert nicht.
Und kurz bevor da ein neuer Krieg losbricht , gibts nochmal amerikanische Kampfflugzeuge für Katar. Na hauptsache die Wirtschaft zu Hause brummt.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Erlkönig für den nützlichen Beitrag:
Chamser81,

  #23  
Alt 18.06.2017, 14:38
V:I:P
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Chemnitz
Erstellte Themen: 3
Geschriebene Beiträge: 9.199
Für Beiträge bedankt: 26.028
Erhielt 5.070 Danke für 3.470 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Zitat:
Zitat von Erlkönig Beitrag anzeigen
Aber was ist das für eine Arabienpolitik die Trump macht ??
Den einen Muslimen will er die Einreise verbieten , mit den Anderen macht er Säbeltänze.
Dafür gibts Waffen. Der langjährige Verbündete Katar , wo die Amis ihren regional größten Stützpunkt haben , wird " auf einmal " als Terrorhelfer entlarvt. Wie die Saudis den Terror unterstützen interessiert nicht.
Und kurz bevor da ein neuer Krieg losbricht , gibts nochmal amerikanische Kampfflugzeuge für Katar. Na hauptsache die Wirtschaft zu Hause brummt.
Da stimme ich Dir absolut zu.

Gerade das saudi-arabische Regime ist das gefährlichste und scheinheiligste Drecks-Regime dieser Welt. Das muss man aber nicht nur den Amis sondern auch Europa und unserer Regierung vorwerfen, das sie mit unseren "Öl-Freunden" kuscheln, obwohl diese Staaten dort den Terror und Hassprediger für die ganze Welt finanzieren!
Mit Zitat antworten

  #24  
Alt 04.12.2017, 18:47
Rookie
 
Registriert seit: 27.07.2014
Erstellte Themen: 0
Geschriebene Beiträge: 20
Für Beiträge bedankt: 12
Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

hab recht behalten
Mit Zitat antworten

  #25  
Alt 07.12.2017, 01:51
Benutzerbild von hirnknall
Special Member
 
Registriert seit: 02.11.2008
Erstellte Themen: 52
Geschriebene Beiträge: 349
Für Beiträge bedankt: 473
Erhielt 1.186 Danke für 171 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

OK, Donald's Plan war, zu schauen, was der Obama gemacht und dann genau das Gegenteil zu machen. Nachdem ihm das nur halbwegs gelang, entschied er sich dazu, den ohnehin labilen Weltfrieden massiv zu stören unter dem Motto, wo kann ich das meiste Glas zerbreechen

Erst der Iran

dann Venezuela

Jetzt die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt von Israel

Na gut, die Israelis müssen das dann ausbaden :eek

Der Trump ist die größte Pfeife die rumrennt
Aber bei dem Kim Jong-un zieht er den Schwanz ein
Mit Zitat antworten

  #26  
Alt 07.12.2017, 01:54
Benutzerbild von hirnknall
Special Member
 
Registriert seit: 02.11.2008
Erstellte Themen: 52
Geschriebene Beiträge: 349
Für Beiträge bedankt: 473
Erhielt 1.186 Danke für 171 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

OK, Donald's Plan war, zu schauen, was der Obama gemacht und dann genau das Gegenteil zu machen. Nachdem ihm das nur halbwegs gelang, entschied er sich dazu, den ohnehin labilen Weltfrieden massiv zu stören unter dem Motto, wo kann ich das meiste Glas zerbreechen

Erst der Iran

dann Venezuela

Jetzt die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt von Israel

Na gut, die Israelis müssen das dann ausbaden

Aber bei dem Kim Jong-un zieht er den Schwanz ein

Der Penner ist die größte Pfeife die rumrennt
Mit Zitat antworten

Anzeigen
Mr. Skin
  #27  
Alt 07.12.2017, 02:06
Celeb-Fan
 
Registriert seit: 05.09.2016
Erstellte Themen: 3
Geschriebene Beiträge: 192
Für Beiträge bedankt: 248
Erhielt 136 Danke für 96 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Abwarten ob er bei Nordkorea den Schwanz einzieht, ich denke das die Chancen eher hoch stehen für einen Militäreinsatz gegen die Führung in Nordkorea und die Atomanlagen dort. Meiner Meinung nach 60-70%

Zum Thema Jerusalem nur soviel es ist die Inkraftsetzung eines Gesetzes aus dem Jahr 1995 das die Zustimmung aller Senatoren und von 95% des Repräsentantenhauses hatte. Es wurde nur immer um weitere 6 Monate nicht in Kraft gesetzt. Aber was hat das gebracht ? Frieden mit den Muslimen in Nahost ist für Israel sowieso in weiter Ferne, da sind überall radikale die gar keinen Frieden mit Israel wollen, die keine Juden und keinen jüdischen Staat im nahen Osten haben wollen.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Celeblover1 für den nützlichen Beitrag:
Chamser81,

  #28  
Alt 07.12.2017, 18:12
V:I:P
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Chemnitz
Erstellte Themen: 3
Geschriebene Beiträge: 9.199
Für Beiträge bedankt: 26.028
Erhielt 5.070 Danke für 3.470 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Bei der Sache mit dem Iran und Nordkorea stimme ich der Kritik zu. Das sind zwei brandgefährliche Felder, wo sich Trump deutlich mehr zurückhalten sollte, auch im Interesse seines eigenen Landes. Denn Nordkorea und Iran sind kein Irak oder Afghanistan, welche zumindest rein militärisch keine wirklichen Gegner für die USA waren. Hier ist Trump dabei sich absolut zu verspekulieren wenn er es wirklich darauf anlegt.

Der Fall Jerusalem ist für mich ein ganz anderer und ich finde es empörend wie sich hier die ganze westliche Welt auf Trump stürzt und damit auch die Gewaltandrohungen der muslimischen Welt nicht nur toleriert, sondern weiter anfeuert.
Israel und das jüdische Volk sollte uns viel näher stehen als die radikalen Palästinenser, der Verrückte vom Bosporus, die scheinheiligen Golf-Staaten (allen voran Saudi-Arabien) usw.! Dieses kleine aber demokratische Land ist umgeben von Feinden, selbst wenn es offiziell mit Ägypten und Jordanien Friedensverträge gibt, welche aber in der Bevölkerung kaum einen Wert bzw. Bedeutung haben.

Israel könnte machen was sie wollen, es wäre in den Augen der Moslems immer falsch und gleichzeitig würde jedes Entgegenkommen auch als Zeichen der Schwäche gewertet werden. Es gab doch schon etliche Versuche der Annäherung und was hat es gebracht. Trotzdem regelmäßiger Terror und als Staat wird Israel immer noch nicht von diesen Leuten anerkannt.

Wir wissen gar nicht wie es ist, andauernd unter Kriegsgefahr und Gefechtsbereitschaft zu leben weil sich Israel als kleines Land gegen diese Masse an Feinden gar keine Fehler erlauben kann. Ansonsten würde man wohl nicht nur bildlich gesehen, wirklich wieder ins Meer getrieben werden.

Der Westen und vor allem Europa ist verweichlicht und feige in seiner Haltung gegenüber dem gewaltbereiten Islam, der selbst keine Toleranz gegen Andersdenkende und "Ungläubige" an den Tag legt. Hier in dieser Frage sollte man eher Trump und vor allem Israel stützen! Aber "wir" scheißen uns ja mittlerweile vor alles und jedem vor Angst in die Hose!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Chamser81 für den nützlichen Beitrag:
Celeblover1,

  #29  
Alt 08.12.2017, 02:30
Benutzerbild von hirnknall
Special Member
 
Registriert seit: 02.11.2008
Erstellte Themen: 52
Geschriebene Beiträge: 349
Für Beiträge bedankt: 473
Erhielt 1.186 Danke für 171 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Sorry, aber Du hast das Problem irgendwie nicht so richtig verstanden. Es geht beim Thema Jerusalem nicht um Juden und Moslems sondern um Israelis und Palästinenser. Und das ist eine Angelegenheit die sie gemeinsam lösen sollten und zwar friedlich

Es hilft niemandem, dass irgend so ein Vollidiot, der geistig überhaupt nicht in der Lage ist, das Problem zu verstehen, Fakten schafft unter denen letztendlich alle zu leiden haben

Beim Thema Juden sind wir beide auf der selben Seite

Es gab zwar schon genügend Diktatoren und gibt es auch noch, die Millionen massakriert haben. Aber außer bei uns hat sich keiner Gedanken darüber gemacht wie man einen Teil der eigenen Bevölkerung fabrikmäßig entsorgt

Auf uns Deutschen lastet natürlich die ewige Schuld, das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass wir alles gut heißen müssen, was in Israel passiert. Der Netanjahu, keine Frage, ist natürlich ein Faschist, aber in der israelischen Bevölkerung gibt es eine massive Bewegung, die keinen Bock auf Stress hat. Die wollen einfach nur mit ihren arabischen Nachbarn friedlich zusammenleben

Denk mal drüber nach
Mit Zitat antworten

  #30  
Alt 08.12.2017, 04:09
Celeb-Fan
 
Registriert seit: 05.09.2016
Erstellte Themen: 3
Geschriebene Beiträge: 192
Für Beiträge bedankt: 248
Erhielt 136 Danke für 96 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Kann Chamser bis auf den ersten Abschnitt in Allem voll zustimmen. Was Iran und Nordkorea angeht da bin ich anderer Meinung, mit Nordkorea sehe ich keine Verhandlungslösung, ergo will man nicht unter der Bedrohung einer nordkoreanischen Bombe leben muss man handeln. Hätte Obama das getan müsste man bei diesem Handeln keine taktischen Atomwaffen einsetzen, so wie es jetzt aussieht rechne ich in den nächsten 2 Jahren mit einem massiven Militärschlag der USA gegen Nordkorea, vermutlich unter Anwendung von Atomwaffen seitens der USA. Wenn du USA ernst machen dann ist Nordkorea in 15 Minuten von der Landkarte verschwunden, ohne die Möglichkeit eines Gegenschlags zu haben. Wenn Kim Jong Un nicht einknickt und sein Atomprogramm beendet wird das auch so kommen die USA werden unter gar keinen Umständen ein atomar bewaffnetes Nordkorea dulden, niemals und egal ob Trump Präsident ist oder nicht. Nur weil der Schritt so massiv wäre ist noch nichts passiert, noch will man nicht aufgegeben das China Russland die UN etwas erreichen aber die Chancen das Kim die Waffen freiwillig und nachweislich abgibt schätze ich kaum größer als 30% ein. Für den Iran gilt etwas ähnliches, ich weiß nicht ob die ihr Atomprogramm wirklich endgültig gestoppt haben, sollte es aber auch nur vage Hinweise geben das dem nicht so ist werden weder die USA noch Israel das hinnehmen. Dann gilt gleiches wie für Nordkorea, wobei man den Iran wohl gar nicht soweit kommen lässt wie Nordkorea. Es sollte auch niemand glauben das die USA vor diesen Gegnern zurückschrecken, militärisch wissen die Amerikaner das sie an der Spitze stehen. Und wenn man Krieg verhindern will dann muss man gemeinsam Druck ausüben und nicht alles versuchen aufzuweichen was aus Washington an Druck und Drohpotential aufgebaut wird. Bei Diktatoren ist so sehe ich das zumindest das beste Mittel Druck und Angst machen, soviel Angst machen das man bereit ist sie wenn es sein muss völlig auszulöschen das sie es nicht drauf anlegen es soweit kommen zu lassen. Man hat gesehen wie weit man mit Beschwichtigen und Nachgeben bei Hitler gekommen ist, wohin das geführt hat.
Mit Zitat antworten

  #31  
Alt 08.12.2017, 17:25
V:I:P
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Chemnitz
Erstellte Themen: 3
Geschriebene Beiträge: 9.199
Für Beiträge bedankt: 26.028
Erhielt 5.070 Danke für 3.470 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Zitat:
Zitat von hirnknall Beitrag anzeigen
Sorry, aber Du hast das Problem irgendwie nicht so richtig verstanden. Es geht beim Thema Jerusalem nicht um Juden und Moslems sondern um Israelis und Palästinenser. Und das ist eine Angelegenheit die sie gemeinsam lösen sollten und zwar friedlich
Es wird seit Jahrzehnten verhandelt und Du glaubst immer noch an gemeinsamen Lösungen und Frieden. Man kann nicht mit Menschen verhandeln, die einem und die eigene Existenz nicht mal anerkennen wollen!

Zitat:
Zitat von hirnknall Beitrag anzeigen
Auf uns Deutschen lastet natürlich die ewige Schuld, das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass wir alles gut heißen müssen, was in Israel passiert. Der Netanjahu, keine Frage, ist natürlich ein Faschist, aber in der israelischen Bevölkerung gibt es eine massive Bewegung, die keinen Bock auf Stress hat. Die wollen einfach nur mit ihren arabischen Nachbarn friedlich zusammenleben

Denk mal drüber nach
Die "historische Verantwortung Deutschlands" interessiert mich überhaupt nicht. Ich lasse mich nicht aufgrund von Fehlern und Verbrechen von Vorgängergenerationen in irgendeine Haftung nehmen. Dieses "Argument" zieht bei mir also überhaupt nicht.
Nein ich stehe zu Israel weil uns dieses Land in seiner Entwicklung, Demokratie usw. deutlich näher steht als die Türken, Saudis usw.!
Keinen Bock auf Stress? Klingt ja schön und gut aber wie realistisch ist das denn bei einem Gegner der einen nicht anerkennen, ja zum Teil schlicht vernichten will. Schon mal daran gedacht. Diese linksgerichtete Friedensbewegung ist sicher nicht mehrheitsfähig in Israel, ansonsten wären die schon längst an der Macht in einem Land, was seit etlichen Jahrzehnten im Dauerzustand eines potentiellen Krieges lebt. Und ich bleibe dabei, Israel kann sich aufgrund seiner "Größe" keinen Fehler erlauben.

@ Celeblover1

Keiner zweifelt die militärische Stärke der USA an. Die Amis könnten ohne Frage jedes Land dieser Welt vernichten aber damit auch sich selbst. China, Russland sind Atommächte, die genauso die USA vernichten könnten.
Und wir wollen doch auch mal realistisch bleiben, oder? Solange Nordkorea keine Atomrakete zündet, solange wird es auch keinen Atomkrieg geben. Und "normaler Krieg" (so pervers wie es klingt) ist auch kein Zuckerschlecken für die Amis. Selbst mit schwachen Gegnern wie den Irak gab es gewisse Probleme. Was glaubst Du was bei einem Millionenheer an Nordkoreanern und Abertausenden Panzern, Geschützen usw. passieren würde, vor allem in Südkorea. Die USA müssten einen gewaltigen und perfekten Luftangriff durchführen um diese schiere Masse aufhalten zu können. Alle Militärexperten gehen davon aus, das Seoul innerhalb von wenigen Tagen zerstört wäre und die Nordkoreaner mit ihrer Masse an Soldaten weit ins Land eindringen würden. Erst im Laufe der Zeit würde die deutlich bessere Technik der USA und des Südens diese Masse wieder zurückdrängen können. Ja Masse ist nicht gleich Klasse aber Masse kann auch einen Krieg entscheiden. Warum hat der Vietcong die Amis zermürbt? Warum haben die "freiwilligen Chinesen" die Amis im Koreakrieg wieder zurückdrängen können? Nein ein Krieg mit Nordkorea wäre der pure Wahnsinn auch für die USA. Wenn man Aussicht auf Erfolg sehen würde, dann hätte man schon längst zugeschlagen, spätestens unter Bush junior.

Und der Iran ist ein riesiges Land mit einer hochgerüsteten und opferbereiten Armee. Kein Soldat der westlichen Welt würde sich bereitwillig so in den Kampf stürzen wie z.B. ein Kämpfer der Revolutionsgarde. Selbst ein schwaches Iran wurde damals im Irak-Iran Krieg von einer auch von den Amis hochgerüsteten irakischen Armee nicht besiegt. Und das Iran von damals ist mit dem heutigen Iran und seiner militärischen Stärke nicht mal ansatzweise zu vergleichen. Was glaubst Du warum es sich z.B Israel nicht wagt den Iran anzugreifen. Ein Land was ansonsten vor niemanden zurückschreckt. Weil sich Israel bewusst ist, das der Iran sehr wohl dieses Land vernichten kann wenn Teheran selbst der Untergang droht. Es gab 2003 bekanntlich den Willen von Bush auch den Iran gleichzeitig mit anzugreifen aber alle wichtigen Militärs haben davon abgeraten weil dies nicht zu stemmen wäre. Selbst für eine "Maschine" wie es die USA ist.
Und über Europa in diesen ganzen Szenarien brauchen wir gar nicht reden. Unsere Armeen sind so erschreckend schwach, das Russland schon längst hier wäre wenn es keine atomare Abschreckung der USA, GB und Frankreich geben würde!
Mit Zitat antworten

Anzeigen
Mr. Skin
  #32  
Alt 09.12.2017, 01:46
Benutzerbild von hirnknall
Special Member
 
Registriert seit: 02.11.2008
Erstellte Themen: 52
Geschriebene Beiträge: 349
Für Beiträge bedankt: 473
Erhielt 1.186 Danke für 171 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Zitat:
Zitat von Chamser81 Beitrag anzeigen
Es wird seit Jahrzehnten verhandelt und Du glaubst immer noch an gemeinsamen Lösungen und Frieden. Man kann nicht mit Menschen verhandeln, die einem und die eigene Existenz nicht mal anerkennen wollen!
Na ja, die Tür schwingt nach beiden Seiten, wenn Du weißt, was ich meine

Israels Siedlungspolitik im Westjordanland ist eigentlich kein Zeichen von Anerkennung

Aber gut, nach der Entscheidung des Penners gab es bei Demonstrationen wenigstens einen Toten, die israelische Luftwaffe hat auch schon mal im Gaza Streifen vorbei geschaut und die Nachrichten werden ein wenig lustiger

Gut gemacht Donald Dumb
Mit Zitat antworten

  #33  
Alt 09.12.2017, 05:03
Celeb-Fan
 
Registriert seit: 05.09.2016
Erstellte Themen: 3
Geschriebene Beiträge: 192
Für Beiträge bedankt: 248
Erhielt 136 Danke für 96 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

@Chamser

Im Fall Nordkorea ist es wie du sagtest bei dem Einsatz ausschließlich konventioneller Waffen so das vorallem Südkorea einen hohen Blutzoll leisten müsste. Zudem besteht dann die Gefahr das die Nordkoreaner einen atomaren Erstschlag versuchen, deshalb ist für mich außer Frage das wenn es zu einem Krieg mit Nordkorea kommt die USA einen massiven nuklearen Erstschlag gegen Nordkorea führen würden, einen vernichtenden Erstschlag der Plan dafür liegt in den Schubläden und sieht nach dem was ich darüber gehört habe einen Einsatz von 12–14 atomaren Marschflugkörpern gegen die Führung Nordkoreas, die Militärführung und Atomanlagen vor. Bei Ausbleiben der gewünschten Wirkung (Kapitulation Nordkoreas bzw. der Kampfunfähigkeit nordkoreanischer Streitkräfte) den Einsatz von bis zu 3 strategischer Atomwaffen (Interkontinentalraketen) geringerer bis mäßiger Sprengkraft was immer noch verheerend wäre für Nordkorea und den Tod eines Großteils der dortigen Bevölkerung bedeuten würde. Der Iran ist keine wirkliche Großmacht, das Militär ist auf dem Papier stärker ähnlich wie bei Nordkorea. Der Iran wäre auch von Israel alleine in die Knie zu zwingen, aber natürlich nicht ohne Verluste, der größte Vorteil der USA Israels ist das man genau zu wissen scheint wie man im Ernstfall das iranische Computernetzwerk die Steuerung der Rakentenabwehranlagen, Atomanlagen, Radarstationen behindern oder lahmlegen kann das diese im entscheidenden Moment blind sind. Ich weiß man hat zu Beginn des zweiten Golfkrieges nach der Invasion Kuwaits auch gedacht der Krieg der Koalition gegen Saadam würde Monate vllt. über ein Jahr dauern, in Wahrheit war der Irak in wenigen Wochen völlig besiegt und kampfunfähig. Der 3. Golfkrieg 2003 war in kaum 3 Wochen militärisch entschieden, die Probleme der USA kamen mit der Sicherung des Friedens was ungleich schwerer ist wie man sieht als einen Gegner mit erdrückender Übermacht zu besiegen. Außer Russland ist kein Staat in der Lage den USA auf annähernder Augenhöhe zu begegnen, ich weiß was die Amerikaner können habe Freunde und Familie bei der BW und bin auch privat jemand der sich dazu Fakten beschafft. China wird in 20 oder eher 30 Jahren in etwa da stehen wo die USA heute stehen von der Schlagkraft des Militärs. Von der Masse der Raketen und der Technik der Raketen ist China was das Atomarsenal angeht die Nummer 4-5, sie arbeiten daran eventuell bis Mitte 2020er Nummer 3. zu sein aber bis Russland ist noch ein weiter Weg.
Mit Zitat antworten

  #34  
Alt 09.12.2017, 20:54
V:I:P
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Chemnitz
Erstellte Themen: 3
Geschriebene Beiträge: 9.199
Für Beiträge bedankt: 26.028
Erhielt 5.070 Danke für 3.470 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

@ Celeblover1

Eben weil ich da auch etwas Ahnung habe, kann ich da mitreden.

Fakt ist das die Amis aus der Luft jeden haushoch überlegen sind aber ein Krieg wird immer am Boden gewonnen, immer! Nazi-Deutschland wurde zwar durch die Luftangriffe massiv zerstört aber nicht besiegt. Nur durch Millionen an Soldaten am Boden konnte man Hitler und Co. zur Hölle schicken. Korea und Vietnam gingen aus Sicht der Amis gewaltig in die Hose. Afghanistan und Irak lasse ich da mal bewusst raus denn diese waren keine militärischen Gegner für die USA bzw. wenn man dies aktuell mit Nordkorea und dem Iran vergleichen würde.

Lese mal Bücher von Peter Scholl-Latour, der mit seinen Aussagen und Vorhersagen fast immer recht hatte.
Ansonsten hoffe ich das wir uns nie über einen tatsächlichen Krieg darüber hier austauschen müssen denn wenn dann wären die Kriege gegen Afghanistan und Irak regelrecht "Kindergeburtstage" dagegen! Und so leichtfertig sollte man über atomare Waffeneinsätze auch nicht reden. Das konnten sich die Amis nur einmal wagen, damals gegen Japan, weil man keine Gegenreaktion erwarten musste. Die Lage 2017 sieht ganz anders aus. Und China ist sicher nicht bereit die koreanische Halbinsel als Puffer zu den USA aufzugeben. Und nie im Leben könnte Israel allein den Iran besiegen! Wenn dem so wäre dann hätte man schon längst diesen Erzfeind angegriffen. Es sollte auch Dir bekannt sein, das die israelische Regierung und Generalität die USA seit Jahren zu einem gemeinsamen Angriff drängt, weil man sich dies allein nicht zutraut, schon allein aus berechtigter Angst vor den Gegenangriffen. Und Cyberangriffe sind sicher auch eine Kriegsführung der Zukunft aber auch auf diesem Feld hat nicht nur der Westen etwas drauf.

Übrigens ich war mehrere Jahre als Zeitsoldat bei der BW. Über diese Gurkentruppe (mit Ausnahme von wenigen Standorten) braucht mir niemand was erzählen! Das ist kein Angriff gegen die normalen Soldaten aber ich kenne die Ausrüstung, Leistungsfähigkeit und die altbackenen Offiziersstrukturen.

@ hirnknall

Es ist mir zu einfach nur gegen Trump und Israel zu sein. Wenn ich mir das arrogante und gewalttätige Verhalten der muslimischen Welt anschaue, und das nicht erst seit einigen Tagen, dann weiß ich zumindest genau auf wessen Seite ich mich positioniere. Und wie bereits geschrieben wenn mich eine Seite nicht mal anerkennen will und immer wieder zu meinem Tod aufruft, dann kann man keine Milde erwarten, sondern nur pure Härte.


P.S. Schön das man in einem Tittenforum auch mal so politisch argumentieren kann. Danke Euch Beiden!
Mit Zitat antworten

  #35  
Alt 10.12.2017, 04:23
Celeb-Fan
 
Registriert seit: 05.09.2016
Erstellte Themen: 3
Geschriebene Beiträge: 192
Für Beiträge bedankt: 248
Erhielt 136 Danke für 96 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

@ Chamser Mit der BW hast du weitgehend Recht, die ist eine Armee zweiter Klasse geworden (leider) bis auf ein paar Ausnahmen. Gerade die deutsche Luftwaffe wäre wohl selbst der Schweiz haushoch unterlegen. Ich kenne Schriften von Scholl-Latour und auch seine Grundeinstellung, er war ein Kenner des nahen Ostens in der Kultur bewandelt. ABER er war auch stark durch den Vietnamkrieg geprägt, warum ging der Vietnamkrieg in die Hose? Nicht weil die USA auch nur eine Schlacht verloren hätten sondern weil der Krieg nicht mehr zu erklären war, die Opfer und Aufwendungen zu groß waren und hätte man den kreig gewinnen können, ja , aber mit Mitteln die man nicht bereit war einzusetzen, weil wa sman gewonnen hätte wäre die Gewissheit einen Gegner vernichten zu können. Es war ein Kampf in dem der Stärkere nicht alle seine Karten ausgespielt hat weil es die Konsequensen die dies vieleicht gehabt hätte nicht wert waren. Bei einem Krieg mit Nordkorea der atomar geführt würde käme es nur sehr bedingt auf Bodentruppen an, was passiert denn wenn die USA einen Nuklearschlag ausführen? Das Land ist weitgehend verwüstet, durch dieses Land schickt man dann auch keine Panzerarmeen mehr. Leichtfertig will ich gar nicht darüber reden nur klarmachen das Atomwaffen in den Händen Nordkoreas oder des Iran eine rote Linie sind die keine US-Regierung dauerhaft duldet. Ich hoffe auch die Drohgebärden reichen um Kim zu beeindrucken, aber wenn nicht bleibe ich dabei in den nächsten 2 jahren droht dort ein Krieg der mit Atomwaffen geführt werden wird. China wird sich dankbar raushalten, für die Chinesen ist ein Atomwaffenstaat Nordkorea das größere Übel, das zöge nach sich das Japan, Südkorea, Taiwan nachrüsten ebenfalls Atomwaffen entwickeln das alle 3 Staaten in weniger als einem jahr beherrschen würden. Dann lässt man eher Nordkorea fallen und freut sich insgeheim nicht selber eingreifen zu müssen, und wie gesagt das Land wäre danach wohl so verwüstet und strahlenbelastet das auch die US-Truppen sich dort nicht aufhalten wollen. Beim Iran reicht die Luftüberlegenheit um dort soviel zu zerstören das vom Iran keine Bedrohung mehr ausgeht, es stimmt will man die Kontrolle über das Land bekommen muss man einmarschieren das wird man aber nicht wollen da es ein langer blutiger Konflikt wäre, nicht der Einmarsch um die Regierung zu entmachten, das wäre in 3 Monaten durch und Theran wäre gefallen. Aber wie ich sagte den Frieden, herstellen und erhalten ist schwerer als den Gegener zu besiegen, siehe Irak. Aber das Atomprogramm des Iran und die Raketen, die Flugzeuge die würde man großteils zerstören können und auch Israel könnte den Iran so hart treffen das die trotz des Hasses nie Israel angegriffen haben. Der Iran weiß wenn man Israel angreift und ernsthaft Schaden anrichtet, etwa mit Giftgas oder anderen Waffen wird Israel den Iran in die Hölle auf Erden verwandeln. Israel hat die effizienteste Armee der Welt, top ausgebildet, hochgerüstet und mit etwa geschätzt 150-200 Atomraketen aller Reichweiten und das am besten funktionierende Raketenabwehrsystem der Welt, darüberhinaus das einzige das bereits im Ernstfall erprobt ist. In den Kriegen Israels waren seine Gegner immer auf dem Papier Zahlenmässig, Anzahl der Waffensysteme teils Haushoch überlegen, aber nie siegreich.


Und auch ich finde es mal zur Abwechslung ganz nett über was anderes und wichtigeres zu reden als über Ärsche und Titten von Celebs Danke zurück.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Celeblover1 für den nützlichen Beitrag:
Chamser81,

  #36  
Alt 10.12.2017, 14:30
V:I:P
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Chemnitz
Erstellte Themen: 3
Geschriebene Beiträge: 9.199
Für Beiträge bedankt: 26.028
Erhielt 5.070 Danke für 3.470 Beiträge
Standard AW: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?

Ich rede die Stärke der USA und Israels nicht klein, da gibt es auch keinen Grund dafür. Aber man sollte seine Gegner nie unterschätzen und Fakt ist das ein Krieg gegen Nordkorea oder auch den Iran etwas ganz anderes wäre als gegen ein Land wie Afghanistan, was eigentlich keine Armee hatte oder gegen eine brutal geschwächte Saddam-Armee.

Die Amis haben den Krieg gegen den Vietcong verloren weil sie zermürbt wurden, was auch die Heimatfront immer mehr mitbekommen hatte. Egal wie sehr man aus der Luft bombte (es vielen deutlich mehr Bomben auf Vietnam als auf Nazi-Deutschland), die "kleinen Menschen" kamen immer wieder aus der Erde und waren nicht zu besiegen. Klar hätte man mit dem Einsatz der A-Bombe den Krieg für sich entscheiden können, so wie aktuell auch wenn es um Nordkorea geht. Aber will man das wirklich? Und ich gehe nicht davon aus das Russland und China hier tatenlos zuschauen würden. Damals wie heute!

Ansonsten will ich mal hoffen, das wir uns nie über den Ernstfall unterhalten müssen!
Mit Zitat antworten

Anzeigen
Mr. Skin
Antwort

  Celebs - Celeb Bilder Deutsche und Internationale Stars - Celebboard.net > Celeb News und allgemeine Diskussion > Off-Topic

Lesezeichen

Sie lesen gerade: Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?
Aus der Kategorie: Off-Topic

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lcd oder Plasma losser Spielewelt, Hard- und Software 2 07.02.2011 21:28
Oder so! maierchen Funstuff 2 05.10.2008 01:13
Oder So! maierchen Funstuff 0 17.07.2008 20:12


Celebboard.net - Fan bei Facebook werden!



Deutscher Amateursex

Celebboard.net - Unsere Partner

HC-BB


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.6.0

German Stars and international Celebrities - Celebrity Gossip und Celebs
Off-Topic
Trump oder Clinton? Am 08.11 ist es so weit Amerika wählt, wen wünscht oder erwartet ihr als Sieger?